Suche

9 gute Gründe, warum Sie sich für eine Yogamatte aus Kork entscheiden sollten

Aktualisiert: Juli 28



Yogamatten aus Kork sind in den Yoga-Studios angekommen. Kein Wunder, denn Kork fühlt sich auf der Haut angenehm warm an, ist geruchlos und absorbiert Feuchtigkeit bei schweißtreibenden Übungen. Noch dazu sind Kork-Yogamatten wahre Leichtgewichte und für alle Level und Yoga Stile geeignet. Wir haben 9 gute Gründe gefunden, warum Sie sich für eine Kork-Yogamatte entscheiden sollten.


1. Natürliches Material


Kork ist ein beeindruckendes Naturprodukt. Da Kork aus der Rinde der Korkeiche hergestellt wird, ist er unter normalen Bedingungen beständig gegen Hitze, Kälte, Austrocknung, Infektionen und Schädlinge. Außerdem ist Korkrinde leicht, schwimmfähig, wasserabweisend und atmungsaktiv. Diese Eigenschaften sorgen dafür, dass sich eine Kork-Yogamatte immer weich, natürlich und angenehm warm anfühlt.


2. Geringes Gewicht


Kork ist im Vergleich zu Kautschuk unglaublich leicht. Aufgrund seiner Struktur bestehen 89% des Gewebes aus gasförmigem Material. Dadurch ist die Rohdichte von Kork sehr gering und eine Kork-Yogamatte sehr leicht. Sie können sie unkompliziert und ohne Anstrengung überall mit hinnehmen.


3. Ideal für schweißtreibende Asanas

Mit einer Kork Yogamatte gibt es kein Wegrutschen bei schweißtreibenden Übungen mehr. Nasse Hände und Füße haben sogar noch besseren Grip als trockene Hände und Füße. Warum? Kork ist diffusionsoffen, d.h. er ist in der Lage, Feuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben. Das ist besonders für Menschen, die schnell ins Schwitzen kommen hilfreich.


4. Einfach zu pflegen


Aufgrund der Diffusionsfähigkeit trocknet die Matte auch schnell nach dem Reinigen. Sie können einfach ein feuchtes Tuch verwenden, um die Kork-Yogamatte zu reinigen und sie anschließend ausgebreitet auf dem Boden oder hängend trocknen lassen.


5. TPE Unterseite für Rutschfestigkeit


Da eine Yogamatte, die ausschließlich aus Kork besteht, auf glatten Oberflächen verrutschen würde, verfügen die meisten Kork-Yogamatten über eine Unterseite aus entweder Gummi / Kautschuk oder TPE. Dies stellt sicher, dass die Yogamatte rutschfest ist und Sie alle Asanas sicher durchführen können.


6. Einzigartiger Look


Eine Kork-Yogamatte besticht nicht nur durch ihre angenehme Haptik und das leichte Gewicht sondern auch durch den einzigartigen Look. Kork ist ein echter Hingucker, der in jedem Yogastudio auffällt.


7. Align-Hilfslinien

Manche Kork-Yogamatten verfügen über Align-Hilfslinien, die Sie dabei unterstützen, die richtige Yoga-Position zu finden und sich korrekt auszurichten. Das sieht nicht nur schön aus sondern ist auch noch hilfreich.


8. Kein Geruch


Kork ist geruchsneutral, so dass die Kork-Yogamatte auch beim ersten Auspacken nicht nach Chemie riecht. Damit können Sie Ihre Asanas sofort ganz ohne geruchsbelästigung durchführen.


9. Ökologisch nachhaltig


Kork ist ein nachwachsender Rohstoff, der biologisch abbaubar ist. Die Rinde der Korkeiche wird nur alle 9 - 11 Jahre vom Baumstamm geerntet. Manche Bäume können ein Alter von bis zu 350 Jahren erreichen.


Auch wir von Mosswell haben eine Kork Yogamatte entwickelt. Diese verfügt nicht nur über eine Alignment Hilfslinie, sondern auch über eine extra Tragetasche mit modernem Design. Hier können Sie sich die Kork Yogamatte auf Amazon ansehen.



ImpressumDatenschutz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Copyright 2020 Green T International GbR. All rights reserved.